Screengrabs-Hayboeck_Kraft

Fan-Apps von Stefan Kraft und Michael Hayböck

Entdecke Stefan Kraft und Michael Hayböck als cooles 3D Modell! Es gibt nun zwei tolle Fan-Apps für Michi und Krafti, mit denen man auf der Autogrammkarte der beiden die Sportler in 3D entstehen lassen kann.

Und so funktioniert das: Lade die App herunter, beschaffe dir eine Autogrammkarte und schon kannst du loslegen! Einfach die App öffnen, das Mobilgerät über die Autogrammkarte halten und schon zeigt die App verschiedene 3D Modelle von Michael und Stefan. Auf einer Seite gibt es den Sportler in sportlichem Outfit zu entdecken, auf der anderen Seite in Action mitten im Flug. Die digitalen Doppelgänger der beiden sind so hochaufgelöst, dass man bis auf ein paar Zentimeter heranzoomen kann. Außerdem bietet die App zusätzliche Informationen über die beiden Jungs, darunter eine kurze Biographie und die jeweiligen Erfolge.

Hier geht’s direkt zum Download der Apps:

johannes

Johannes Lamparter als JumpandReach Botschafter 2018/19

Nach drei Jahren hat JumpandReach mit Johannes Lamparter wieder einen neuen, jungen Sportler ins Team aufgenommen. Johannes ist Nordischer Kombinierer und besucht derzeit das Skigymnasium in Stams. Schon im Alter von 6 Jahren begann er im Nordic Team Absam unter Trainer Andi Felder mit den ersten Sprüngen von der Schanze und erlernte zeitgleich das Langlaufen. Seither ist er begeisterter Nordischer Kombinierer.

Die bisher größten Erfolge feierte Johannes in der vergangenen Saison 2017/18. Bei der Junioren-WM im schweizerischen Kandersteg holte er sich, unter anderem gemeinsam mit JaR-Sportler Dominik Terzer, den Team-Weltmeistertitel. Am Ende der Saison stand Johannes als Gesamtsieger des Alpencups fest. Im heurigen Sommer startete er zum ersten Mal im Sommer Grand Prix und konnte mit einigen guten Platzierungen aufzeigen.

Wir freuen uns, Johannes auf einem Teilabschnitt seines Weges auch für alle sichtbar zu begleiten. Mit seiner Persönlichkeit und seinem Engagement ist der junge Nordische Kombinierer ein toller Botschafter für den Spirit der JumpandReach Familie!

02.04.2018, Skizentrum Hochzillertal, Kaltenbach, AUT, JumpandReach Skitag, im Bild Stefan Hayboeck, Maximilian Schultz, Patrick Murnig, Anna Gmeiner, Stefan Kraft, Dominik Koegler, Elisabeth Raudaschl, Dominik Terzer, Michael Hayboeck, Christian Deuschl, Mario Seidl, Petra Ausserhofer // during the Skiing Day after the Winterseason with the Austrian JumpandReach Athletes at the Skiresort Hochzillertal, Austria on 2018/04/02. EXPA Pictures © 2018, PhotoCredit: EXPA/ JFK

JumpandReach für Licht ins Dunkel 2018

Jahr für Jahr ist es im Rahmen von ORF Licht ins Dunkel möglich, einzigartige und nicht erwerbbare Erlebnisse und Gegenstände für einen guten Zweck zu ersteigern. In diesem Jahr stellt JumpandReach abermals eines dieser einmaligen Erlebnisse für die Versteigerung zur Verfügung.

Zu ersteigern gibt es einen einzigartigen Skitag  im Hochzillertal mit Stefan Kraft, Michael Hayböck, Mario Seidl und der ganzen JumpandReach-Family, inkl. Verpflegung und Übernachtung im 4-Sterne Hotel für zwei Personen. Die Versteigerung findet am 16. DEZEMBER ab 17.30 Uhr während einer Spezialsendung von Sport am Sonntag statt.
Der Erlös geht dabei an Sozial- und Behindertenprojekte in ganz Österreich.

Wir alle freuen uns sehr Teil dieser tollen Geschichte zu sein und würden uns freuen, wenn zahlreich mitgesteigert wird, so dass wir gemeinsam etwas bewegen und Menschen in schwierigen Situationen helfen können. Hier geht’s zum TEASER!!

Seid dabei!!

sdr

JumpandReach Open 2018 – Ein besonderes Golfturnier für die gute Sache

Im Golfclub Seefeld-Reith trafen sich heuer abermals Freunde, Förderer und Sportler von JumpandReach zu einem speziellen Golfturnier in besonderer Atmosphäre.

Bereits zum vierten Mal fanden heuer die „JumpandReach Open“ statt. Neben dem Nordischen Kombinierer Christian Deuschl, Maximilian Schultz und Thomas Dampf golfte auch JumpandReach-Gründer Patrick Murnig bei Kaiserwetter für einen guten Zweck im Nachwuchssport.
Obwohl die Teams an jedem Loch um jeden Schlag kämpften, stand der gemeinsame Spaß an der Sache im Mittelpunkt des Geschehens. Jung und Alt bunt gemischt, stellten sich beispielsweise am Seefeld-, Elastica–, Energie AG-, Body&Soul- oder Jausenloch den kniffligen Punkern, Putts und Drives um den kleinen Ball einzulochen.

Neben tollen Bedingungen am Golfclub fanden die Spieler bzw. Flights an jedem Loch tolle Preise und Kleinigkeiten fürs Seelenwohl vor und hatten sichtlich Spaß auf dieser etwas anderen 9-Loch Runde.

Wie auch schon in den letzten Jahren kommt das Startgeld dieses etwas anderen Golfturniers auch heuer wieder der JumpandReach Förderinitiative und somit direkt und zur Gänze österreichischen Nachwuchsportlern zu Gute.

Patrick Murnig: „Ein Golfturnier ganz nach JumpandReach-Philosophie! Das freundschaftliche Miteinander, jede Menge Spaß in professioneller und gemütlicher Atmosphäre und der Austausch zwischen Sportlern, Freunden und Unterstützern standen einmal mehr im Mittelpunkt. Neben tollen Preisen fanden die Teilnehmer auch heuer wieder eine tolle Infrastruktur im Golfclub Seefeld Reith und in der Olympiaregion Seefeld vor.“

IMG-20180711-WA0023

Breitling neuer Partner von Stefan Kraft

Präzision, Stil und Leistung stehen für das Unternehmen Breitling.

Breitling zelebriert den Teamgeist und die Kameradschaft, denn als Gruppe erreicht man bekanntlich mehr, als nur einer alleine. Genau diese Werte sind auch im Sport ein entscheidender Baustein für Erfolg.

Auch im Skispringen, als so-genannter „Einzelsportler“, wird im Team auf Ziele hingearbeitet, die man sich gemeinsam gesteckt hat. Dabei ist es wichtig, dass man sich auf den jeweils anderen verlassen kann.

Stefan Kraft ist mit seiner starken und positiven Persönlichkeit somit ein mehr als geeigneter Repräsentant der Werte Teamgeist und Kameradschaft – lebt er diese doch tagtäglich im Training und im Wettkampf. Somit kann sich Stefan mit seinem neuen Partner Breitling über eine tolle gemeinsame Basis freuen.

D75_6415

Verlängerung der Partnerschaft mit dem Hochzillertal

Das Hochzillertal bietet mit Kaltenbach, Hochfügen, Spieljoch, sowie Kristall- und Wedelhütte ein traumhaftes Ambiente im Sommer wie im Winter. Die Schneesicherheit in den Wintermonaten, sowie die erstklassige Kulinarik und Entspannung in der Natur im Sommer sind einerseits für Urlauber und Erholungssuchende ein herausragendes Ziel, garantieren aber andererseits auch für alle Sportbegeisterten ein tolles Erlebnis.

Der Spirit und die Philosophie der Institution JumpandReach begründen sich unter anderem auch in Naturverbundenheit und Berg- und Sportaffinität. Gerade deshalb stellt die Partnerschaft das Hochzillertal eine optimale Synergie dar, um bei einem „Gipfelsieg“, beim Regenerieren in der Natur oder beim Skifahren auf den top präparierten Pisten die eigene Philosophie aktiv zu leben.

In diesem Sinne freuen wir uns über die Verlängerung dieser tollen Partnerschaft und darauf, bestehende Schnittstellen und Synergien perfekt zu nutzen!

biken (1)

JumpandReach for friends 2018 – Ein besonderes Familientreffen mit Blick auf die Nordische Ski Weltmeisterschaft 2019 in Seefeld

Gut 200 Tage vor der Nordischen Ski WM 2019 in Seefeld  gaben sich beim traditionellen JumpandReach for friends Treffen einmal mehr die JaR-Sportler rund um Stefan Kraft, Michael Hayböck und Mario Seidl gemeinsam mit der JumpandReach – Family und den engsten Freunden und Mentoren von JumpandReach, u.a. auch Diana Langes Swarovski, ein gemütliches, sportliches und lehrreiches Stelldichein in sehr wertigem Ambiente bei Familie Seyrling im Hotel Klosterbräu in Seefeld.

Der Gedanke an die Heim-WM rückte das diesjährige JumpandReach for friends auf seine Art und Weise natürlich in ein besonderes Licht.  Eine besondere Perspektive war es auch, die sich uns bei einer E-Bike Ausfahrt, mit TVB Geschäftsführer Elias Walser als deren ganz speziellen „Bike – Guide“, bot.
Die Olympiaregion wurde somit auf 2 Rädern erkundet und bot den Athleten eine besondere Sichtweise auf den Ort, an dem im Februar 2019 um Gold, Silber und Bronze gekämpft werden wird.  Es war eine Art „Ruhe vor dem Sturm“ für Stefan Kraft mit Zimmerkollege Michael Hayböck, Mario Seidl und die JumpandReach – Familie bei der Fahrt auf die Rotmoosalm im Gaistal.

Am gestrigen Sonntag konnte die JumpandReach-family rund um Stefan Kraft & Co. bei einer kleinen gemeinsamen Wanderung mit Maximilian Schulz und einem Besuch auf der neuen Spieljochbahn in Hochfügen das heurige JumpandReach for friends gemütlich ausklingen lassen.

Stefan Kraft: „Wir kommen jetzt seit vielen Jahren hier in Seefeld beim JumpandReach for friends zusammen. Es ist ein Fixpunkt, zu dem ich immer sehr gerne komme. Ich war heuer schon des Öfteren mit dem Mountainbike unterwegs, allerdings ohne Motor. Es hat aber auch mit dem E-Bike richtig Spaß gemacht, wir haben die Olympiaregion einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel gesehen und es war eine richtige Gaudi in der Gruppe zu fahren. Seefeld jetzt noch einmal zu sehen bevor es schon bald um Medaillen geht war schon speziell. Wenn man die Schanzen sieht, hört wo die Tribünen hinkommen und wie alles werden soll, fängt es schon an zu kribbeln.“

Michael Hayböck: „Es war einmal mehr eine feine Zeit beim for friends im Klosterbräu in Seefeld. Das E-Biken war eine sehr coole Sache. Wir sind in der Gruppe sehr zügig vorangekommen, haben nicht lange aufeinander warten müssen und das Fahren mit dem E-Bike hatte schon fast ein bisschen etwas von „cruisen“ ;). In ein paar Monaten wird es dann nicht  mehr so ruhig zugehen in Seefeld, aber es war super, die Region noch einmal von dieser Seite zu sehen bevor es hier im Februar ums Eingemachte geht.“

Mario Seidl: „Ich komme immer sehr gerne nach Seefeld, im Sommer wie im Winter. Gerade jetzt vor der WM werden Besuche in Seefeld natürlich immer spezieller. Es hat mir richtig Spaß gemacht, mit dem E-Bike durchs Gaistal zu fahren. Es war eine wirkliche schöne Tour. Radln gehört in meiner Vorbereitung immer dazu, natürlich ohne Motor, aber gerade deshalb war das jetzt mit dem E-Bike eine coole und lustige Abwechslung mit der ganzen Truppe. Wir hatten wieder coole Tage beim friends und es ist jedes Jahr etwas Neues mit dabei.“


 

SGT_2018 (15)

Ski Jumpers‘ Golf Trophy 2018

Unter dem Motto der „sportlichen Völkerverständigung“ trafen sich heuer bereits zum fünften Mal ein paar der weltbesten Skispringer zu einer freundschaftlichen Golf-Competition – zum dritten Mal fand dies im Golfclub Zillertal-Uderns statt.

Die österreichischen Adler Stefan Kraft und Michael Hayböck forderten gemeinsam mit ihrem systemischen Coach Patrick Murnig und  Skisprungkollegen Manuel Fettner, sowie  Trainer Andi Felder die Norweger Johann Andre Forfang, Anders Fannemel, Olympiasiegerin Maren Lundby, Robert Johansson und deren Trainer Alexander Stöckl sowie heuer erstmalig ihre nordamerikanischen Skisprungkollegen rund um Kevin Bickner, Mackenzie Boyd-Clowes und deren Trainer Bine Norcic.

Die Idee dazu entstand zwischen Patrick Murnig und Alex Stöckl während der Wintersaison beim freundschaftlichen Beisammensein und dem Gedanken sich auch einmal im Sommer in einem anderen sportlichen Gefilde zu messen.

Natürlich konnte auch abseits der Schanze der Wettkampfgedanke nicht ganz abgestellt werden und jeder der Athleten versuchte in entspanntem Ambiente seinen besten Golfschwung zu zeigen. Allerdings standen der Spaß und das freundschaftliche Austauschen zwischen Sportlern und Trainern der drei Nationen im Vordergrund und so konnten alle Teilnehmer gemeinsam einen lustigen Tag abseits des üblichen Trubels im Winter verbringen.

Die Norweger  rund um Johann Andre Forfang und Anders Fannemel jubelten schlussendlich über den ersten Sieg am Golfplatz und freuen sich auf die angekündigte Revanche auf der Schanze.

Alexander Stöckl: „Leider komm‘ ich nicht so oft zum Golfen, aber es hat einmal mehr sehr viel Spaß gemacht gegen meinen langjährigen Freund und Coach Patrick zu spielen. Für die Sportler ist es ein super Ausgleich neben dem Training. Es war richtig cool, dass die amerikanische Mannschaft heuer auch dabei war. Der Golfclub hier im Zillertal bietet wirklich geniale Voraussetzungen für dieses besondere Golfturnier. Dass wir heuer als „Sieger“ vom Platz gehen freut mich natürlich – der Mannschaft taugt das auch.“

Patrick Murnig: „Ein wirklich toller Tag! Die Skispringer und auch ihre Trainer konnten sich beim Golfen ein bisschen austauschen, und hatten sichtlich Spaß dabei. Es ist einfach schön zu sehen, dass sich diese drei Skisprungnationen abseits der Schanze so gut verstehen und sich die Zeit nehmen, hier beim Golfen im Zillertal zusammenzukommen. Die Skijumpers‘ Golf Trophy entwickelt sich stetig weiter und es ist cool zu sehen mit wie viel Freude die Springer und ihre Trainer dabei sind.“

02.04.2018, Skizentrum Hochzillertal, Kaltenbach, AUT, JumpandReach Skitag, im Bild  // during the Skiing Day after the Winterseason with the Austrian JumpandReach Athletes at the Skiresort Hochzillertal, Austria on 2018/04/02. EXPA Pictures © 2018, PhotoCredit: EXPA/ JFK

JumpandReach-Sportlerskitag 2018 im Hochzillertal

Zum Abschluss der Wintersaison luden wir auch in diesem Jahr schon traditionellerweise eine kleine Runde an Freunden und Förderern der JumpandReach-Family zum alljährlichen Sportlerskitag ins Skigebiet Hochzillertal/Kaltenbach.

Bei traumhaftem Wetter und nach wie vor tollen Pistenbedingungen konnten wir einen traumhaften Skitag genießen. Heuer waren alle JumpandReach-Sportler vertreten und Stefan Kraft, Michael Hayböck, Mario Seidl, Lis Raudaschl, Christian Deuschl und Domink Terzer freuten sich, ein paar Schwünge in den Schnee zu ziehen, da sie während der Saison keine Zeit zum Skifahren finden. Abseits der Piste genossen wir auf der Kristallhütte den Kaiserschmarrn und andere Spezialitäten und nutzten den tollen Tag um ordentlich Sonne zu tanken.

Schlussendlich war es wieder ein netter Abschluss der Wintersaison, bei dem ganz nach JumpandReach-Spirit der Spaß und das gemeinsame Sporteln im Vordergrund standen. Ein großes Dankeschön gilt Martha und Maximilian Schultz (der uns als Guide durchs Skigebiet geführt hat) und den Bergbahnen Hochzillertal für die tolle Gastfreundschaft!

Einen kurzen Clip dazu findet ihr hier: JumpandReach Sportlerskitag 2018

Kistl 6_preview

Partnerschaft mit dem „Feinkostkistl“

Im Feinkostkistl  finden sich österreichische Köstlichkeiten wie Käse, Speck, eingelegtes Gemüse, Aufstriche u.v.m., wobei der Inhalt jeden Monat wechselt. Die sorgfältig ausgewählten Lebensmittel werden von kleinen Produzenten nachhaltig und naturnah produziert, d.h. es wird auf artgerechte Tierhaltung und ökologische Herstellung geachtet. Der Begriff “Lebensmittel” erhält seinen ursprünglichen, schönen Sinn zurück und der Welt der Massenprodukte wird eine Philosophie des Echten und Einzigartigen entgegengestellt.

Feinkostexperte Johannes Wirthensohn versendet seine monatlichen Überraschungspakete einzeln oder im Abo. Bestellen kann man auf www.feinkostkistl.at, wobei ein Feinkostkistl auch eine schöne Geschenkidee ist.

Diese Philosophie lässt sich sehr gut mit dem Spirit von JumpandReach verbinden, da uns als naturverbundene Institution Werte wie Fairness und Respekt sehr wichtig sind. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Feinkostkistl.