Collage_JaR sportler wings for life

Das JumpandReach family Team beim Wings for Life World Run 2021

„Laufen für die, die es nicht können.“ Das war auch in diesem Jahr das Motto des Wings for Life World Run’s, bei dem einmal mehr viele tausende LäuferInnen über die ganze Welt verteilt für die gute Sache gelaufen sind.  Mit einer Rekordbeteiligung von knapp 185.000 Teilnehmern waren heuer so viele Menschen wie noch nie Teil dieses außergewöhnlichen Laufes. Aufgrund der Corona Situation war der diesjährige Run abermals ein „App run“ über die Wings for Life App und so war man alleine aber doch irgendwie gemeinsam mit der gesamten Community unterwegs. 


Mittendrin bei diesem Lauf mit „virtuellem Catcher Car“ war heuer erstmals ein eigenes JumpandReach Family Team, bei dem die gesamte JaR family und „friends“ für die gute Sache am Start waren. Angeführt von den Maskottchen „Fin und Claw“, liefen Stefan Kraft, Michi Hayböck, Chiara Kreuzer (ehemals Hölzl), Johannes Lamparter, Christian Deuschl, Dominik Terzer, Marco Pichlmayer, Stefan Hayböck und die „friends“ des JaR family Teams alleine aber dann eben doch irgendwie gemeinsam ihre Kilometer für die gute Sache.


Patrick Murnig: „Es war unser Ziel, dass wir mit Gaudi bei der Sache dabei sind und das auch mit unserem „Spirit“ machen – danke an alle, die mit uns im JumpandReach family Team gelaufen sind – es war mega cool!“