1Y6A3215

Das Nordic Combined Triple in Seefeld mit Johannes Lamparter und Dominik Terzer

Mit Johannes Lamparter und Dominik Terzer waren heuer gleich zwei junge Athleten der JumpandReach Familie am Start und können nun zufrieden auf ein lehrreiches Triple mit guten Leistungen zurückblicken. Traditionellerweise besteht das Nordic Combined Triple aus drei aufeinanderfolgenden Bewerben, wobei die Rückstände aus dem Vortag jeweils in das nächste Rennen mitgenommen werden.

Juniorenweltmeister Johannes Lamparter startete mit bereits zwei Top 15 Plätzen aus der heurigen Weltcupsaison in der Tasche in sein erstes Nordic Combined Triple. Der 18-Jährige konnte seine stetige positive Entwicklung bestätigen, zeigte gute Sprünge auf der Schanze und sehr engagierte Laufleistungen in der Loipe. Der junge Tiroler kombinierte sich am Finaltag am Sonntag bei Regenwetter auf den starken 21. Gesamtrang und somit in die Weltcuppunkteränge!

Dominik Terzer verbuchte mit dem Triple in Seefeld nach den Bewerben in Ramsau am Dachstein seinen zweiten Weltcupeinsatz in dieser Saison. Für den Absamer hieß es, bestmögliche Leistungen zu zeigen und sich von Tag zu Tag in den nächsten Bewerb weiterzukämpfen. Was ihm auch gelang! Dominik erreichte mit viel Kampfgeist und Motivation den Finaltag des Triples und holte bei seiner erstmaligen Teilnahme Platz 39.

Die JumpandReach Familie war natürlich an allen Tagen in der Olympiaregion Seefeld live dabei um unsere Athleten zu unterstützen und lautstark anzufeuern. Auch die Kinder der JumpandReach Nachwuchsförderung kids(e)motion ließen es sich nicht nehmen und mischten sich unter die heimischen Fans um die Stimmung noch einmal ordentlich anzuheizen. Es lässt sich nun zufrieden auf ein tolles Nordic Combined Triple in Seefeld zurückblicken, bei dem die JumpandReach Athleten bis zum Schluss mitgekämpft haben – weiter so, Jungs!