HINZENBACH,AUSTRIA,26.FEB.22 - NORDIC SKIING, SKI JUMPING - FIS World Cup, normal hill, ladies. Image shows Chiara Kreuzer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Manfred Binder

Das war der Heimweltcup in Hinzenbach für Chiara Kreuzer

Für die Skispringerinnen standen am vergangenen Wochenende drei Weltcupbewerbe im oberösterreichischen Hinzenbach auf dem Programm, wo auch Chiara Kreuzer nach ihrem Sieg im Continental Cup mit dabei war.

Das Wettkampfwochenende startete am Freitag, dem 25. Februar mit einem Teambewerb, den die österreichische Mannschaft in der Besetzung Chiara Kreuzer, Jacqueline Seifriedsberger, Lisa Eder und Marita Kramer für sich entscheiden konnte. Nach einer bislang sehr durchwachsenen Saison für Chiara, war dies ein cooles Erfolgserlebnis.

Am Samstag ging es dann mit dem ersten Einzelbewerb weiter. Nach dem ersten Durchgang noch außerhalb der Top 20 gelegen, verbesserte sich Chiara Kreuzer im zweiten Durchgang mit einem guten Sprung auf Platz 15. Am darauffolgenden Tag konnte sich die 24-Jährige noch ein weiteres Mal steigern und das Wochenende mit dem 11. Platz abschließen.

Somit konnte die Salzburgerin auch an diesem Wochenende mit soliden Sprüngen wieder einige Schritte nach vorne machen und sich etwas mehr Selbstvertrauen für die anstehende Raw Air Tour holen, um im letzten Saisonabschnitt nochmals coole Leistungen zeigen zu können.