VAL Di FIEMME,ITALY,08.JAN.22 - NORDIC SKIING, NORDIC COMBINED, CROSS COUNTRY - FIS World Cup, 10km Gundersen, men. Image shows Johannes Lamparter (AUT). Photo: GEPA pictures/ ZUMA Press/ CSM/ ESPA/ Pierre Teyssot - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY - FOR EDITORIAL USE ONLY

Erster Weltcupsieg für Doppelweltmeister Johannes Lamparter

Besser konnte das neue Jahr für Doppelweltmeister Johannes Lamparter nicht starten. Der 20-jährige Tiroler gewann in Val di Fiemme erstmals in seiner Karriere einen Weltcup-Bewerb. Den Grundstein für seinen Erfolg legte „Jo“ mit seinem Sprungsieg bereits auf der Schanze. Mit der Tageshöchstweite von 105,5 Metern auf der Normalschanze in Val di Fiemme sprang er sich bereits 14 Sekunden Vorsprung auf seine Konkurrenz heraus.

In weiterer Folge gelang es ihm seine Verfolger – allen voran die beiden Deutschen Vinzenz Geiger und Eric Frenzel – erfolgreich auf Distanz zu halten und seine Führung sogar auszubauen. In einem durchaus harten Rennen bewies Johannes Lamparter einmal mehr, dass er sich seine Kräfte gut einzuteilen weiß und konnte deshalb die Attacken der Konkurrenz, die zwischenzeitlich auf 8 Sekunden aufgeschlossen hatte, abwehren. Mit 16 Sekunden Vorsprung lief Johannes Lamparter schlussendlich als Erster über die Ziellinie, wo er sich sehr über den nächsten Meilenstein seiner noch jungen Karriere freute.

Am Tag darauf konnte er seine gute Form mit einem weiteren Podestplatz bestätigen. Insgesamt hält der 20-Jährige in dieser Saison bei einem Sieg sowie vier zweiten Plätzen, was in einer extrem komplexen Sportart wie der Nordischen Kombination eine beeindruckende Leistung ist. Nächstes Wochenende geht es für Johannes Lamparter mit zwei Bewerben in Klingenthal weiter.