Lis

Lis Raudaschl startet mit neuem Schwung top motiviert in die kommende Weltcupsaison

Die junge Oberösterreicherin Lis Raudaschl startet mit der Qualifikation am kommenden Donnerstag im norwegischen Lillehammer in die neue, olympische Weltcupsaison. Dort möchte sich die junge Oberösterreicherin im Weltcupteam festigen und solide Sprünge zeigen.
Die Drittplatzierte der heurigen Staatsmeisterschaften wird auch in diesem Jahr wieder mit dem „kids(e)motion“ Schriftzug auf ihrem Helm im Weltcup an den Start gehen und dort wieder um Punkte und Platzierungen mitkämpfen.
 
„kids(e)motion“ steht dabei sinnbildlich für das Engagement der Institution JumpandReach, Kinder in Bewegung zu bringen und sie für Sport zu begeistern. Als junge Spitzensportlerin und Teil der JumpandReach-Familie ist Lis Raudaschl die ideale Botschafterin dieses Engagements für Kinder und junge Sportler.
 
Elisabeth Raudaschl: „Ich war diesen Sommer mit meiner Vorbereitung recht zufrieden. Ich habe gut arbeiten können und habe bei jedem Trainingskurs wieder etwas vorwärts gebracht. Mit meinem 3. Platz bei den österreichischen Meisterschaften war ich wirklich sehr zufrieden. Die Sprünge dort waren zwar nicht ganz perfekt, aber die Platzierung hat mir sehr getaugt. Ein sehr guter Abschlusstrainingskurs in Predazzo hat die Vorbereitung auf den Winter sehr gut abgerundet. Meine ersten Sprünge im Winter waren soweit schon ganz oke. Ich habe jetzt noch nicht zu 100% das Gefühl, das ich gerne hätte, ich bin aber auf dem richtigen Weg und zuversichtlich. Mein Ziel für diese Saison ist klar, dass ich mich in der Weltcupgruppe halten/etablieren kann und natürlich in die Punkteränge springe. In Lillehammer möchte ich schauen, dass ich locker bleibe und gut in die Saison starte.“
 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*