KUUSAMO,FINLAND,24.NOV.18 - NORDIC SKIING, NORDIC COMBINED, CROSS COUNTRY SKIING- FIS World Cup, Nordic Opening, 10km Gundersen. Image shows Mario Seidl (AUT). Photo: GEPA pictures/ Harald Steiner

Mario Seidl feiert seinen 1. Weltcupsieg

Für den Salzburger Mario Seidl ging wohl gleich zu Beginn dieser noch jungen Saison ein Traum in Erfüllung. Der 26-Jährige holte sich gleich beim Auftakt in die Heim-WM Saison, im finnischen Ruka, seinen ersten Weltcupsieg!

Bislang waren es schon einige Top Ten Resultate und bis dato – mit den Plätzen 2 und 3 2017 in Pyeongchang und Platz 3 im März 2018 in Oslo – drei Podestplätze für Seidl. Der Weg hat gestimmt, die Resultate auch und Mario war bereits mehrmals dran an den besten Kombinierern der Welt.

Dass es am 24.11.2018 nahe des Polarkreises im finnischen Ruka für ganz oben gereicht hat, ist einmal mehr einer überragenden Sprungleistung aber auch einer soliden Laufleistung zu verdanken. Den Grundstein für das oberste Treppchen legte Mario nämlich schon auf der Schanze. Mit einem Wahnsinnssatz auf 145,5 (!) Meter setzte sich der Salzburger mit klarem Abstand an die Spitze des Feldes. Mit recht komfortablen 57 Sekunden Vorsprung auf den ersten Verfolger und wohl den „man to beat“ in dieser Saison, Jarl Magnus Riiber, ging Seidl auf die Loipe. Im Laufe des Rennens konnte Riiber den Rückstand zwar sukzessive verkleinern, aber Seidl an diesem Tag nicht gefährlich werden. Am Ende feierte Mario einen Start-Ziel Sieg, den ersten Weltcupsieg seiner Karriere und den ersten Sieg für die österreichischen Kombinierer seit Berni Gruber 2016.

Mario Seidl: „Im Weltcup ganz oben zu stehen ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl. Ich habe auf der Schanze einen Mega Sprung zeigen können und habe mir damit eine super Ausgansposition für die Loipe schaffen können. Es war immer schon mein Traum im Weltcup ganz oben zu stehen und dass es heute geklappt hat, ist wirklich unbeschreiblich schön.“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*