IMG_2993

Mario Seidl ist bereit für den Heimweltcup in der Ramsau

Daheim ist es nicht nur zu Weihnachten am schönsten, nein auch Wettkämpfe daheim vor eigener Kulisse, Familie und Freunden sind für jeden Sportler immer wieder etwas sehr Besonderes und geben nur allzu oft die Extraportion an Motivation und Ehrgeiz.

Mario Seidl hat bereits am Anfang dieser noch jungen Saison gezeigt, dass auch heuer wieder mit ihm zu rechnen ist. Gleich 3 Top-Ten Platzierungen (4, 8 und 8) beim Weltcupauftakt im finnischen Ruka zeugen von einer guten Vorbereitung und dem richtigen Weg für den seit kurzem 25-Jährigen.

Die zweite Station im Weltcup in Lillehammer fand dann allerdings nur mehr „teilweise“ mit Mario Seidl statt. Nach Platz 6 mit dem Team am vorherigen Tag musste Mario beim Einzelwettbewerb am darauf folgenden Tag bereits nach dem Springen aufgrund einer Verkühlung aufgeben und somit den Langlaufbewerb auslassen.

Nach seiner „Genesungspause“ möchte Seidl aber beim Heimweltcup in der Ramsau am kommenden Wochenende wieder angreifen.

Mario Seidl: „Ich bin froh, dass es jetzt in die Ramsau geht. Daheim vor meiner Familie und meinen Freunden einen Wettkampf zu beschreiten ist immer wieder etwas sehr besonderes für mich. Der Weltcupauftakt in Ruka war wirklich ein solider und gelungener Start. Ich möchte jetzt natürlich auch in der Ramsau solide Leistungen zeigen und mich immer Stück für Stück weiterentwickeln und vorne mitmischen. Diese paar Tage mehr an Regeneration habe ich sehr gut gebrauchen können um meine Verkühlung auszukurieren. Meine Verkühlung sollte mich jetzt nicht mehr behindern, ich bin wieder bei Kräften und ich möchte das in der Ramsau auf die Schanze bzw. auf die Loipe bringen. Die Vorfreude ist sehr groß – der Dachstein kann kommen ;-)“.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*